Sie sind hier: Home ▸ Behandlungsspektrum ▸ Schulter ▸ Schulterluxation

Schulterluxation

Der Oberarmkopf kugelt (luxiert)aus der Gelenkpfanne. Dies kann durch einen Unfall oder durch eine bestehende Instabilität verursacht sein. Bei der unfallbedingten Luxation entstehen häufig Verletzungen am Labrum, einer knorpligen Lippe am Gelenkpfannenrand. Das Abscheren dieses Labrums führt zur Instabilität des Gelenks. Ständig wiederholte Luxationen oder Subluxationen (‚Beinahe-Ausrenkung’) bei alltäglichen Armbewegungen können die Folge sein.
Auf Dauer wird der Knorpel zerstört. Wenn zentrierende Gymnastik erfolglos ist kommt die Operation in Frage. Das Labrum kann in den meisten Fällen arthroskopisch mit gutem Ergebnis refixiert werden. Nur in seltenen Fällen sind offene Operationen als Reservemaßnahme erforderlich.